Frühling,  Rezepte,  Süße Rezepte

Osterkuchen mit Zitrone-Mohn & Cheesecakefüllung

Hej !

 

Ostern steht in den Startlöchern und das bedeutet, es muss ein passender Kuchen her!

Ich habe mir für dich ein leichtes Kuchenrezept überlegt, welches aus einem Rührteig und einer Cheesecakefüllung besteht. Das Rezept ist für eine Kastenform ausgelegt und wirklich schnell gemacht. Einzig die Backzeit dauert ein wenig, daher plane hier ca. eine Stunde dafür ein.

Der Rührteig des Osterkuchens hat zwei besondere Noten: die Zitrone bringt viel Frische hinein und der Mohn einen tollen Look! Im Inneren des Kuchens befindet sich ein Cheesecake-Kern, welcher aus wenigen Zutaten gemacht und einfach in den Rührteig gegossen wird – wie du dein Osterfest mit diesem Kuchen schmackhaft machst, erfährst du hier:

Was du benötigst:

Für den Rührteig:

  • 250g weiche Butter
  • 120g Zucker
  • 4 Eier Größe M
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Saft einer Zitrone
  • ca. 50g Blaumohn-Samen

Für den Cheesecaketeig:

  • 300g Magerquark
  • 50g Zucker
  • 1 Ei Größe M
  • 1/2 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 1 TL Saft einer Zitrone

So wird’s lecker:

Als erstes kannst du deinen Backofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Fette dann deine Kastenform mit etwas Butter aus oder lege sie mit Backpapier aus.

Für den Rührteig:

  1. die weiche Butter mit dem Zucker eine Weile lang cremig aufschlagen
  2. dann nach und nach die Eier dazugeben (pro Ei mind. eine halbe Minute lang rühren)
  3. Mehl, Backpulver und Mohn mischen und kurz unterrühren
  4. nun den Zitronensaft hinzugeben und kurz weiter rühren und den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen

Für den Cheesecaketeig:

  1. alle Zutaten für die Füllung in eine separate Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder der Küchemaschine so lange verrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist
  2. nimm nun einen Esslöffel zur Hand und kratze eine Längsrille in deinen Rührteig, sodass in der Mitte eine kleine Mulde entsteht
  3. in diese Mulde füllst du nun deine Cheesecakefüllung hinein – es muss nicht ganz ordentlich sein, der Cheesecake wird seinen Weg in den Rührteig finden 😉
  4. ist die Füllung im Rührteig, kannst du deinen Kuchen in den Ofen geben – hier bleibt er auf unterster Schiene für ca. 60 Minuten (behalte deinen Kuchen immer im Blick, sollte er zu dunkel werden, decke ihn mit Alufolie für die restliche Backzeit ab)
  5. mit der Stäbchenprobe kannst du testen, ob dein Kuchen fertig ist, es sollte kein roher Teig mehr am Stäbchen hängen bleiben
  6. lasse deinen Kuchen auskühlen – dann kannst du ihn anschneiden und genießen!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Nina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.