Herzhafte Rezepte,  Rezepte

Norwegisches Kneggebrød

Hej du!

Mich hat am Wochenende wieder die Lust gepackt, ein wenig am Backofen zu stehen und dir ein neues Rezept zu kreieren…
Die letzten Tage waren wieder kühler und windig, das hat mich irgendwie ganz an das manchmal raue Wetter in Norwegen erinnert. Und genau an solchen Tagen, macht man es sich drinnen umso gemütlicher.

Was dann bei mir nicht fehlen darf, ist das richtige Hygge-Food!

Inspiriert vom norwegischen Wetter habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Rezept gemacht. Die Norweger lieben Brot, das besonders vollwertig ist. Nüsse, Samen, Roggenmehl – das ist Norwegen!

Auf der Suche bin ich dann auf das gute, alte Knäckebrot gestoßen! Wir alle kennen es und ich liebe diesen Knusperspaß von Knäckebrot, am liebsten mit Butter oder Frischkäse bestrichen und mit Käse und Kresse belegt… einfach köstlich!

Die Grundbasis für das norwegische Kneggebrød bilden kernige Haferflocken und Roggenmehl. Es geht auch jedes andere Mehl, wie z.B. Dinkelmehl, allerdings passt der Geschmack von Roggenmehl einfach am besten!

Dazu können jegliche Arten von Samen und Nüssen kombiniert werden: ich habe mich für die klassische Variante aus Leinensamen, Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen entschieden:


Was du benötigst:
  • 100g Roggenmehl
  • 120g kernige Haferflocken
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 50g Leinensamen
  • 50g gehackte Kürbiskerne
  • optional: 30g Sesam
  • 160ml lauwarmes Wasser
  • 50ml Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Stiel Rosmarin
  • Optional: Paprika Flocken, Kümmel, Mohn

 


So wird’s lecker:
  1. Heize deinen Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze auf
  2. Vermische alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel
  3. Füge nun das Wasser und Öl hinzu und vermenge alles gut miteinander
  4. Lasse deinen Teig ca. 10 Minuten stehen – die Haferflocken quellen in dieser Zeit auf
  5. Nun sollte deine Masse recht fest und klebrig sein
  6. Lege dir ein Stück Backpapier zurecht und verteile deinen Teig großzügig und dünn darauf
  7. Tipp: Lege ein zweites Blatt Backpapier auf deinen Teig und Rolle ihn aus. So bleibt nichts an deinem Löffel oder Nudelholz kleben!
  8. Ist dein Teig dünn ausgerollt, schneide ihn mit einem Messer oder Pizzaschneider in mehrere Stücke (du musst den Teig nicht komplett durchschneiden – die Linien helfen dir später, dein Kneggebrød leichter in Stücke brechen zu können)
  9. Backe dein Kneggebrød nun für ca. 40-50 Minuten, bis es goldbraun ist. Du kannst ebenfalls testen, ob es schon knusprig ist, dann ist es perfekt!
  10. Nach dem Abkühlen kannst du es direkt genießen!

 

Falls du dein Kneggebrød nicht nur allein vernaschen möchtest,
lässt es sich auch ideal verschenken!

Dafür habe ich dir eine kleine Vorlage erstellt, die du dir ganz einfach ausdrucken kannst.
Klebe sie zum Beispiel auf ein Butterbrot-Papier, binde es oben mit einem Loch zu
und schon hast du die ideale Verpackung!

Klicke auf das Bild und speichere es dir ab.
Du kannst es dir in deiner gewünschten Größe ausdrucken:

 

 

Nun wünsche ich dir viel Freude beim Nachbacken und knuspern!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.