Herzhafte Rezepte,  Rezepte,  Süße Rezepte

Walnuss-Apfel-Brot

Hej zu einer neuen Back-Session!

Wenn es am Wochenende regnet und ungemütlich draußen ist, gibt es eine Sache, die mir dann besonders Spaß macht: Backen und in der Küche ein neues Rezept ausprobieren. Wenn es dann noch gut wird und schmeckt, macht mich das umso glücklicher.

Da wir uns gerade mitten im Spätsommer befinden, wollte ich dafür auch ein passendes Rezept kreieren. Und was gibt es im Spätsommer mehr als genug? Frische, knackige Äpfel! Perfekt oder?
Äpfel sind mein liebstes Obst, denn sie passen immer irgendwo rein: Ob in ein süßes Dessert, Kuchen, zum Frühstück, zu Weihnachten oder eben in ein Brot…


Das Walnuss-Apfel-Brot ist wirklich ein Brot und kein Kuchen! Die Äpfel machen den Teig schön saftig und frisch – geben ihm eine säuerlich-süße Note, dennoch erwarte bitte kein süßes Brot, denn Zucker kommt hier nicht rein.

 

 

Stattdessen verwenden wir ein wenig dunklen Zuckerrübensyrup, der eine malzige Note mit einbringt. Der Rest besteht aus Dinkelvollkornmehl, Wasser und Salz:

 

Das benötigst du:

  • 400g Äpfel (z.B. die Sorte Elstar, diese sind schön mürbe)
  • 80g dunklen Zuckerrübensyrup
  • 650g Dinkelvollkornmehl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 Würfel frische Hefe (42g)
  • 80g Walnüsse

So wird’s lecker:

  1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Hälfte der Äpfel beiseite stellen, die andere Hälfte zusammen mit dem Zuckerrübensyrup und 170ml warmen Wasser pürieren.
  3. Währenddessen das Mehl mit dem Salz in einer großen Schüssel vermischen. In der Mitte eine Mulde bilden. Dort die Hefe rein bröseln lassen, 5 EL warmes Wasser hinzugeben und  mit ein wenig Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig vermischen. 10 Minuten gehen lassen.
  4. Nun das Apfelpüree hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einen warmen Ort stellen und ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  5. Walnüsse nun grob zerhacken und mit den restlichen gewürfelten Äpfeln zum Teig geben. Noch einmal alles kurz miteinander vermengen und weitere 15 Minuten gehen lassen.
  6. Den Teig nun in eine Kastenform geben (ca. 30cm lang) oder auf einem mit Backpapier ausgeregnet Backblech zu einem Kreis formen.
  7. Den Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  8. Das Brot nun auf der untersten Schiene 40 Minuten backen. Nach den ersten 10 Minuten die Temperatur auf 180 Grad herunterstellen.
  9. Zum Schluss das Brot 20 Minuten abkühlen lassen, bevor es angeschnitten wird.

 

Das Walnuss-Apfel-Brot passt hervorragend zu Honig oder einem kräftigen Käse, wie zum Beispiel einem Appenzeller!

Probier dich einmal durch und ich freue mich auf dein Feedback. 🙂

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu beahyggespreder Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.